Gut für die Patienten, gut für die Pflegenden

ANSCHAULICHE VORFÜHRUNG: Der Vereinsvorsitzende, Heppenheims Bürgermeister Rainer Burelbach (rechts), war erfreut, das Krankenhaus auch an dieser Stelle unterstützen zu können. Entgegengenommen wurden die Spenden von der Stellvertretenden Pflegedienstleiterin Rauthgundis von Gatterburg (links), Krankenhausgeschäftsführer Stephan Hörl (Zweiter von links) und der Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus Dr. Ursula Hurst (Siebte von links) über deren Sekretariat zugleich Interessierte Kontakt zum Förderverein bekommen können.

Förderverein übergibt Kreiskrankenhaus Bergstraße Spezialbetten für die Pflege und Bettchen für Neugeborene

Weiter lesen …

Hilfe für Kinder, bei denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist

WILLKOMMENE UNTERSTÜTZUNG: Mit einem therapeutischen Gruppenprojekt möchte das Brustzentrum am Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim Kindern helfen, die darunter leiden, dass ein Elternteil an Krebs erkrankt ist. Das Projekt wird durch Spenden finanziert. Eine Zuwendung von 500 Euro hat jetzt Rauthgundis von Gatterburg (vorne, zweit von Links), stellvertretende Pflegedienstleiterin am Kreiskrankenhaus, in Bürstadt entgegengenommen. Das Geld kommt vom Flohmarkt-Team des Bürstädter Krabbelkäfer-Vereins. Das Bild zeigt mehrere Frauen des Teams bei der Scheckübergabe. Foto: Thomas J. Zelinger

Weiter lesen …

Hilfe für Kinder, in deren Familien ein Elternteil an Krebs erkrankt ist

WILLKOMMENE UNTERSTÜTZUNG: Eine Spende von 1.000 Euro hat der Verein Landfrauen Pfalzbachtal dieser Tage in Heppenheim der Leiterin des Brustzentrums am Kreiskrankenhaus Bergstraße Dr. Ursula Hurst, zugleich Chefärztin der Gynäkologie des Hauses, übergeben. Das Geld soll der psychologischen Begleitung von Kindern zugutekommen, in deren Familie ein Elternteil an Krebs erkrankt ist.                                  Foto Thomas J. Zelinger

Weiter lesen …